Startseite / News / 2. Bundesliga / Trotz 0:1 beim HSV: Dynamos Walpurgis-Vertreter Hajou lobt „couragierte“ Leistung
Dresden verlor durch einen Fehler von Torwart Schubert

Trotz 0:1 beim HSV: Dynamos Walpurgis-Vertreter Hajou lobt „couragierte“ Leistung

Hamburg – Trotz des späten K.o. beim Hamburger SV war Dynamo Dresdens Co-Trainer Ovid Hajou mit der Leistung seiner Mannschaft am Montagabend zufrieden. „Wir haben eine sehr leidenschaftliche und couragierte Leistung auf dem Platz gezeigt“, sagte der 35-Jährige nach der 0:1-Niederlage im Volksparkstadion: „Aufwand und Ertrag haben allerdings nicht zusammengepasst.“ Gemeinsam mit Massimilian Porcello hatte Hajou die Mannschaft für den erkrankten Chefcoach Maik Walpurgis betreut. 

Angesprochen auf den Abstimmungsfehler zwischen Verteidiger Linus Wahlqvist und Torwart Markus Schubert, der dem Treffer von Lewis Holtby (84.) vorausgegangen war, nahm Hajou seinen Keeper in Schutz: „Das passiert auch den besten Torhütern.“ 

Auch Kapitän Patrick Ebert machte seinen Mitspielern keinen Vorwurf: „Fußball lebt von Fehlern. Nächstes Mal macht der Gegner vielleicht einen Fehler, und wir haben das Glück auf unserer Seite.“ 

Für die Sachsen geht es nun am Sonntag zu Hause gegen Jahn Regensburg (13.30 Uhr/Sky) weiter. Womöglich kann der an einer Bronchitis leidende Walpurgis dann wieder auf der Trainerbank sitzen.  (SID)

auch interessant

Podolski fühlt sich beim 1. FC Köln unerwünscht

Podolski fühlt sich bei seinem FC „unerwünscht“

Köln – Das Verhältnis zwischen Fan-Liebling Lukas Podolski und seinem 1. FC Köln ist abgekühlt. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.