Startseite / News / 2. Bundesliga / Trotz Abstieg: Litauer Spalvis wechselt fest zum FCK

Trotz Abstieg: Litauer Spalvis wechselt fest zum FCK

Kaiserslautern – Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern hat den zuletzt ausgeliehenen Angreifer Lukas Spalvis bis 2022 fest unter Vertrag genommen. Der litauische Nationalstürmer wechselt ablösefrei von Sporting Lissabon in die Pfalz. Nach einem Kreuzbandriss erzielte der 23-jährige Litauer in bislang 25 Pflichtspielen in der 2. Liga und dem DFB-Pokal insgesamt sechs Tore für die Lauterer.

Nach dem erstmaligen Sturz des viermaligen deutschen Meisters in die Drittklassigkeit stehen die Verantwortlichen beim FCK vor der Aufgabe, eine neue Mannschaft aufbauen zu müssen. Bis auf wenige Ausnahmen gelten die Verträge der aktuellen Spieler nur für die 1. und 2. Bundesliga. (SID)

auch interessant

Sperre für Assan Ceesay

Drei Spiele Sperre für Osnabrücks Ceesay

Frankfurt/Main – Assan Ceesay vom Fußball-Zweitligisten VfL Osnabrück ist vom DFB-Sportgericht wegen rohen Spiels gegen den …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.