Startseite / News / 2. Bundesliga / Trotz Eigentor: Fürth stürmt auf Platz zwei
Greuther Fürth bezwingt Jahn Regensburg 3:1

Trotz Eigentor: Fürth stürmt auf Platz zwei

Fürthen – Trotz eines Eigentores hat die SpVgg Greuther Fürth ihre Siegesserie fortgesetzt und ist auf einen Aufstiegsplatz in der 2. Fußball-Bundesliga geklettert. Die Franken setzten sich mit 3:1 (1:1) gegen Jahn Regensburg durch und feierten den vierten Dreier in Folge. Mit 15 Punkten ist das Kleeblatt jetzt der erste Verfolger des Spitzenreiters Hamburger SV.

Zunächst spielte Paul Jaeckel die Hauptrolle. Mit einem Kopfball brachte der Abwehrspieler die Franken mit einem Kopfball in Führung (3.), dann traf er ins eigene Tor (33.) und bestrafte sein deutlich überlegenes Team dafür, dass es mehrere hochkarätige Chancen nicht genutzt hatte. Doch Paul Seguin (56.) und Julian Green mit einem sehenswerten Freistoß in den Winkel (63.) sorgten in der zweiten Halbzeit für die Entscheidung. 

Schon vor der Pause hatte Fürth das Spiel in fast allen Phasen bestimmt. Das einzige Manko: Die Torchancen wurden nicht genutzt. Unter anderem traf Branimir Hrgota die Latte (28.). Nach dem Seitenwechsel münzten die Gastgeber ihre Überlegenheit auch in Tore um. (SID)

auch interessant

Greuther Fürth muss empfindliche Verluste verkraften

Greuther Fürth: 3,96 Millionen Euro Minus

Fürth – Fußball-Zweitligist SpVgg Greuther Fürth hat das Geschäftsjahr 2019/20 coronabedingt mit einem deutlichen Minus …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.