Startseite / News / 2. Bundesliga / Union Berlin verliert in Heidenheim
Trotz des Treffers von Zulj (m.) verliert Union Berlin

Union Berlin verliert in Heidenheim

Heidenheim an der Brenz – Fußball-Zweitligist Union Berlin hat im Kampf um den Aufstieg gepatzt. Das Team von Trainer Urs Fischer verlor beim 1. FC Heidenheim trotz Führung noch mit 1:2 (1:0), der Abstand des Tabellendritten auf die direkten Aufstiegsplätze könnte im Verlauf des 26. Spieltages auf sechs Punkte anwachsen. 

Robert Zulj (22.) hatte die Berliner in Führung gebracht, ehe in der zweiten Halbzeit Robert Glatzel (48.) und Marc Schnatterer (56.) das Spiel zugunsten der Gastgeber drehten. Heidenheim hat mit 42 Punkten nun fünf Zähler Rückstand auf Union, das auf dem Relegationsplatz liegt. 

11.150 Zuschauer erlebten eine abwechslungsreiche Partie. Die Heidenheimer erspielten sich die ersten Chancen, in Führung gingen allerdings die Gäste. Zulj nutzte einen Abpraller aus kurzer Distanz zum 1:0, und es ging durchaus verdient mit diesem Spielstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit zeigten sich die Gastgeber aber zunächst effektiv. Nach einer Ecke glich Glatzel aus, wenig später traf Schnatterer mit seinem neunten Saisontor. Heidenheims Torwart Kevin Müller hielt in Schlussphase den Sieg fest. (SID)

auch interessant

Dario Lezcano trifft gegen Wehen Wiesbaden doppelt

Zweitliga-Relegation: Ingolstadt gewinnt Hinspiel in Wiesbaden

Wiesbaden – Dem FC Ingolstadt winkt nach seiner weitestgehend katastrophalen Saison in der 2. Fußball-Bundesliga …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.