Startseite / News / 2. Bundesliga / Zu viele Coronafälle: Keine Fans in Würzburg
Die Würzburger Kickers verpflichten einen neuen Stürmer

Zu viele Coronafälle: Keine Fans in Würzburg

Würzburg – Aufsteiger Würzburger Kickers muss beim Saisonstart in der 2. Fußball-Bundesliga am Samstag (13.00 Uhr/Sky) gegen Erzgebirge Aue ohne Unterstützung der Fans auskommen. “Würzburg ist von der Corona-Pandemie aktuell derart stark betroffen wie kein weiterer Bundesligist, weshalb der FWK an diesem Wochenende noch keine Zuschauer zulassen darf”, teilte der Klub am Dienstag mit. 

Die Vertreter der Länder hatten sich zuvor darauf verständigt, keine Zuschauer zuzulassen, wenn die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner am Austragungsort größer oder gleich 35 und das Infektionsgeschehen nicht klar eingrenzbar ist. Bundesweit einheitlich dürfen für eine sechswöchige Testphase bei Veranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauern eigentlich 20 Prozent der Plätze besetzt werden. (SID)

auch interessant

Toni Leistner möchte weiter beim 1. FC Köln bleiben

DFB verhandelt am Donnerstag über Leistner-Sperre

Köln – Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhandelt am Donnerstag (13.00 Uhr) mündlich die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.